Normalisierung des menstrualen Zyklus Normalisierung disfunktionaler juveniler Gebärmutterblutungen






Untersucht wurden 20 Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren mit dis­funk­ti­o­na­len Gebärmutterblutungen.

Alle erhielten für 5-8 Tage zur Wie­der­her­stel­lung der Homöostase des Organismus eine komplexe medikamentöse Therapie:
  1. Askorbinsäure 1 g pro Tag,
  2. Dizinon 0,75-1,5 mg pro Tag,
  3. Calziumglukonat 1,5-2 mg pro Tag.


Medizinische Resonanz Therapie
Musik-Gruppe:


Diese Gruppe umfaßte 12 Mädchen, die zu­sätz­lich zur medikamentösen Therapie 1-2 Mal pro Tag für 40-60 Minuten die Me­di­zi­ni­sche Resonanz Therapie Musik hörten. In die­ser Gruppe erreichten 9 Mädchen bereits am 4. Tag die Homöostase, 1 Mädchen erreichte sie nach der Einnahme synthetischer Pro­ge­sti­ne (Präparat Phe­mo­dem).

Durch den Einsatz der Medizinischen Re­so­nanz Therapie Musik konnten die Mädchen dieser Gruppe im Durchschnitt 2 Tage früher als die Mädchen der Kontrollgruppe aus dem Krankenhaus entlassen werden; bei 9 Mäd­chen trat die Normalisierung doppelt so schnell ein wie in der Kontrollgruppe, und sie konnten schon nach 5 Tagen wieder nach Hause.
Kontrollgruppe:


Diese Gruppe umfaßte 8 Mädchen, die aus­schließ­lich medikamentös behandelt wurden. Hier erreichten die Mädchen die Homöostase am 8.Tag, wovon eines sie nur teilweise er­reich­te.

4 der Mädchen erreichten sie nach der Ein­nah­me synthetischer Progestine.














Leiter der Untersuchungen:

Dr. med. A. Kusnezowa
Prof. Dr. med. W. Sidorenko
Dr. med. L. Guljaewa
Dr. med. A. Borssukow
Dr. med. A. Sawjalowa
Dr. med. L. Mozhejko






Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß die Untersuchungen mit den Compact-Discs gemacht wurden.