Eine regelmäßige tiefe Entspannung bei Patienten mit einem psychovegetativen Syndrom
5 Patienten mit psychovegetativem Syndrom erhielten eine Einweisung in die Medizinische Resonanz Therapie Musik im Klinikum und wandten sie dann einmal pro Tag zuhause mit Kopfhörer an; dies taten sie über einen Zeit­raum von zwei bis vier Monaten.

Alle 5 Patienten berichteten von einer re­gel­mä­ßi­gen und sehr tiefen Entspannung sowie von einer erlösenden Verbesserung des Schlafs. Sie empfanden die Medizinische Re­so­nanz Therapie Musik als sehr angenehm so­wie stark wirksam und charakterisierten sie subjektiv als eine Art „Heilmusik“.



Leiter der Untersuchungen:

Prof. Dr. med. K. Taubert






Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß die Untersuchungen mit den Compact-Discs gemacht wurden.