Reduzierung des Amnesiegrades schwer epileptisch Kranker
Untersucht wurden 56 schwer epileptisch Kranke in einer Spezialklinik für Epilepsie, von denen 34 Patienten in der Experimentalgruppe zusätzlich zur konventionellen Behandlung regelmäßig die Medizinische Resonanz The­ra­pie Musik hörten und 22 Patienten in der Kontrollgruppe nur die kon­ven­ti­o­nel­le Therapie erhielten.


Medizinische Resonanz Therapie
Musik-Gruppe:


Durch die Anwendung der Medizinischen Re­so­nanz Therapie Musik erzielten:
  1. 80% der Patienten eine deutliche
    Reduzierung des Amnesiegrades,

  2. 16,7% erfuhren unbestimmte
    Effekte,

  3. bei 3,3% trat eine weitere
    Verschlechterung ein



Kontrollgruppe:


In der Kontrollgruppe
trat bei:
  1. 20% der Patienten eine
    Verbesserung ein,

  2. 50% erfuhren unbestimmte
    Effekte,

  3. bei 30% wurde eine weitere
    Verschlechterung registriert.














Leiter der Untersuchungen:

Dr. med. T. J. Teterkina
Prof. Dr. med. W. Sidorenko
Dr. med. A. S. Fedulow
Dr. med. G. A. Lukaschewitsch
Dr. med. G. W. Massalski






Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß die Untersuchungen mit den Compact-Discs gemacht wurden.